For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Deutsches Zeitungsportal.

Deutsches Zeitungsportal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Deutsche Zeitungsportal ist ein kostenfreies Online-Archiv der Deutschen Digitalen Bibliothek mit deutschen und teilweise auch ausländischen Zeitungen aus mehreren Jahrhunderten. Es wurde im Oktober 2021 gestartet, umfasste bei seiner Einrichtung Zeitungen zwischen 1671 und 1950 und wird fortlaufend ausgebaut. Träger des Zeitungsportals ist die Deutsche Forschungsgemeinschaft.[1]

Inhalt und Funktion

Historische Zeitungen von 1671 bis 1978 können über das Online-Portal: DDB: Newspaper[2] ohne individuelle Anmeldung eingesehen werden. Das älteste Zeitungsexemplar ist der am 26. Dezember 1671 erschienene Il corriere ordinario, das jüngste ist die Honnefer Volkszeitung vom 1. Januar 1978. Im Jahr 2021, am Anfang standen 4,5 Millionen Zeitungsseiten zur Verfügung.[3][1] Nach Angaben der Bibliothek wird das Angebot fortlaufend ausgebaut. Langfristig soll das Portal alle digitalisierten historischen Zeitungen öffentlich zugängig machen, die in deutschen Kultur- und Wissenseinrichtungen aufbewahrt werden.

Das Angebot hat eine gut strukturierte Suchfunktion. Nutzer können die Zeitungen über den Namen der Zeitung, Verbreitungsort, Erscheinungsdatum finden und nach verschiedenen Kriterien sortieren. Mit Stichwörtern kann nach Zeitungen oder in Zeitungen, einzelnen Ausgaben oder Seiten gesucht werden. Die Suchergebnisse lassen sich nach Erscheinungszeitraum oder Ort, Sprache, Bibliothek filtern.[1]

Ganze Ausgaben oder einzelne Seiten sind als Download verfügbar.[4] Angezeigt wird der Originaltext als Faksimile und in einem Extrafenster das Ergebnis der automatisierten Texterkennung, die auch Basis für die Suchfunktion ist. Alle Ansichten können stufenlos vergrößert oder verkleinert werden und der Leser kann mühelos Kopien unter Beachtung der Lizenzrechte nehmen.

Konkret erschlossene Zeitungen (Auswahl)

Inzwischen (Stand 2023) stellt das Deutsche Zeitungsportal einige Hundert Zeitungstitel bereit, und es kommen ständig neue dazu. Die folgende Auswahl ist daher sehr unvollständig.

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j k l Maritta Tkalec: Historie aus erster Hand. Berliner Zeitung, 20. Dezember 2021, S. 8.
  2. Zeitungen aus drei Jahrhunderten im Netz, auf bundesregierung.de, abgerufen am 13. Juni 2022
  3. INFOSAT Verlag & Werbe GmbH: Deutsches Zeitungsportal mit historischen Zeitungen von 1671 bis 1950 on air. 28. Oktober 2021, abgerufen am 28. Oktober 2021.
  4. a b c tagesschau.de: Neues Online-Portal: Historische Zeitungen gratis im Netz lesen. Abgerufen am 28. Oktober 2021.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Deutsches Zeitungsportal
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?