For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for 2. Juli.

2. Juli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der 2. Juli ist der 183. Tag des gregorianischen Kalenders (der 184. in Schaltjahren), somit bleiben 182 Tage bis zum Jahresende.

Am 2. Juli um 13 Uhr (wegen der Sommerzeit) ist genau die Hälfte des Jahres vorbei (in Schaltjahren um 1 Uhr).

Historische Jahrestage
Juni · Juli · August
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1298: Tod Adolfs von Nassau in der Schlacht bei Göllheim
1644: Schlacht bei Marston Moor
1747: Schlacht bei Lauffeldt
1839: La Amistad
1881: Das Attentat auf Präsident Garfield
1937: Amelia Earhart
  • 1932: Zum Abschluss des Democratic National Convention verwendet Franklin D. Roosevelt erstmals den Slogan New Deal.
  • 1937: Die Flugpionierin Amelia Earhart verschwindet bei dem Versuch einer Weltumrundung mit ihrem Navigator Fred Noolan spurlos vor der Howlandinsel. Das Ereignis löst die größte Suchaktion vor dem Zweiten Weltkrieg aus und gibt Anlass zu einer Vielzahl von Verschwörungstheorien.
  • 1951: In Babice, Tschechoslowakei wird eine Sitzung des örtlichen kommunistischen Nationalausschusses von vier Bewaffneten überfallen, drei Ausschussmitglieder werden getötet. Die Tat ist Anlass für die Schauprozesse von Jihlava, die sich vor allem gegen den Einfluss der Kirche auf die Landbevölkerung richten und in denen elf Personen zum Tode und 111 zu langen Zuchthausstrafen verurteilt werden.
  • 1963: Der Élysée-Vertrag als deutsch-französischer Freundschaftsvertrag tritt in Kraft.
  • 1964: Durch die Unterzeichnung durch Präsident Lyndon B. Johnson tritt in den Vereinigten Staaten der Civil Rights Act von 1964 in Kraft, der die sogenannten Jim Crow Laws aufhebt. Damit werden die Bürgerrechte der afroamerikanischen Bevölkerung gestärkt.
  • 1965: Die südafrikanische Polizei stürmt Redaktionsbüros der Zeitung Rand Daily Mail wegen einer politisch brisanten Berichterstattung über Gefängnisse, in deren Folge 1969 der Chefredakteur Laurence Gandar und weitere Angeklagte verurteilt werden.
1965: Albert Norden
2000: Vicente Fox

Wirtschaft

1877: Deckblatt von Zeltners Patent

Wissenschaft und Technik

  • 1779: The Iron Bridge, der weltweit erste gusseiserne Brückenbogen, überspannt einen Fluss, den britischen Severn.
1846: Johann von Österreich
1900: Skizze von LZ 1

Kultur

  • 1587: Hans Schultes der Jüngere verewigt das ungewöhnliche Ereignis einer Windhose über Augsburg auf einer Flugschrift und bringt damit die älteste bekannte Darstellung eines Tornados heraus.
1912: Insel-Bücherei Nr. 1, Rilke: Cornet
2005: Live-8-Konzert in Edinburgh

Gesellschaft

Religion

1051: Rekonstruktions­skizze des Goslarer Doms
1505: Martin Luther
1950: Kinkaku-ji-Pavillon nach dem Brand
  • 1950: Im Nordwesten der japanischen Stadt Kyōto fällt in der Kinkaku-ji-Tempelanlage der aus dem Jahr 1397 stammende Goldene Pavillon der Brandstiftung eines buddhistischen Mönchs zum Opfer, der die Schönheit des Tempels nicht ertragen kann.

Katastrophen

1816: Das Floß der Medusa
  • 1816: Die französische Fregatte Méduse läuft aufgrund von Inkompetenz der Befehlshaber auf der Arguin-Sandbank vor Westafrika auf Grund. Von den rund 400 Personen an Bord kommen mehr als die Hälfte in den nächsten Wochen ums Leben, die meisten von ihnen auf einem notdürftig gezimmerten Floß, weil in den Beibooten nicht genügend Platz ist.
  • 1957: Ein Erdbeben der Stärke 7,4 im Iran fordert etwa 1200 Tote.
  • 1990: Eine ausbrechende Massenpanik in einem Fußgängertunnel bei Mekka kostet 1427 muslimische Pilger, die sich auf dem Haddsch befinden, das Leben.
  • 2010: Im kongolesischen Ort Sange (Südkivu) fordert die Explosion eines verunglückten, mit Motorenbenzin beladenen Tankwagens letztlich 271 Tote und über 150 Verletzte.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Jacopo Sansovino (* 1486)
Sabina von Württemberg (* 1549)

18. Jahrhundert

Christoph Willibald Gluck (* 1714)
Marianna Franziska von Hornstein (* 1723)

19. Jahrhundert

1801–1850

Gustav Flügel (* 1812)
Maria Theresia Königin von Bayern (* 1849)

1851–1900

Jesko von Puttkamer (* 1855)
Hermann Hesse (* 1877)
  • 1877: Hermann Hesse, deutschsprachiger Schriftsteller und Maler, Nobelpreisträger
  • 1879: Hans Ailbout, deutscher Musiker, Musikdirektor und Komponist
  • 1879: Todor Paniza, bulgarischer Freiheitskämpfer und Terrorist
Louise Doris Adams (* 1889)

20. Jahrhundert

1901–1925

Olav V. (* 1903)
  • 1903: Olav V., König von Norwegen
  • 1903: Alec Douglas-Home, britischer Politiker, Premierminister
  • 1904: René Lacoste, französischer Tennisspieler und Modeschöpfer
  • 1904: Waluliso, österreichischer Friedensaktivist
  • 1905: George Stam, niederländischer Organist, Komponist und Musikpädagoge
  • 1905: Ishikawa Tatsuzō, japanischer Schriftsteller
  • 1906: Hans Bethe, deutsch-US-amerikanischer Kernphysiker, Nobelpreisträger
  • 1906: Carmen Mory, Gestapo-Agentin, Blockälteste im KZ Ravensbrück
  • 1906: Jan Petersen, deutscher Schriftsteller
Hans-Ulrich Rudel (* 1916)
Wisława Szymborska (* 1923)
Olha Arseniwna Olijnyk (* 1925)

1926–1950

Ruth Berghaus (* 1927)
Richard Petty (* 1937)
Richard Axel (* 1946)

1951–1975

Bret Hart (* 1957)
Monika Hohlmeier (* 1962)
Norbert Röttgen (* 1965)
Trine-Lise Væring (* 1965)

1976–2000

21. Jahrhundert

Gestorben

Vor dem 18. Jahrhundert

  • 0458: Juvenal, Bischof und erster Patriarch von Jerusalem
Nostradamus († 1566)
  • 0862: Swithin, englischer Heiliger
  • 0936: Heinrich I., ostfränkischer König und Herzog der Sachsen
Trijntje Keever († 1633)
Sophie Elisabeth zu Mecklenburg († 1676)

18. Jahrhundert

Kimpa Vita († 1706)
Hortensia Gugelberg († 1715)
Jean-Jacques Rousseau († 1778)

19. Jahrhundert

Samuel Hahnemann († 1843)

20. Jahrhundert

1901–1950

Joseph Chamber­lain († 1914)
Manuel II. († 1932)

1951–2000

Henriëtte Bosmans († 1952)
Ernest Hemingway († 1961)
Bette Grable († 1973)
Andrei Andrejewitsch Gromyko († 1989)

21. Jahrhundert

Ray Brown († 2002)
Beverly Sills († 2007)
Michel Rocard († 2016)
Susan Love († 2023)

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 2. Juli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
2. Juli
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?