For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Wörterbuch der Ungarndeutschen Mundarten.

Wörterbuch der Ungarndeutschen Mundarten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Wörterbuch der Ungarndeutschen Mundarten ist ein an der Eötvös-Loránd-Universität angesiedeltes Projekt eines großlandschaftlichen Dialektwörterbuchs, das den Wortschatz der ungarndeutschen Mundarten in ihrer lautlichen, grammatikalischen und bedeutungsmäßigen Eigenart erfasst.

Ende des 18. Jahrhunderts lebten im damaligen Vielvölkerstaat Ungarn mehr als eine Million Deutsche, die vor allem in der Landwirtschaft tätig waren. Es gab aber auch eine blühende deutsche Kultur mit literarischen Werken, Zeitungen, Zeitschriften und Kalendern in den Städten. Mit der Vertreibung der Deutschen zwischen 1945 und 1948 wurden die verbleibenden Deutschen in Ungarn zahlenmäßig zu einer kleinen Minderheit. Eine Volksbefragung im Jahr 2011 ergab eine Zahl von 132.000 Personen, die als ihre nationale Zugehörigkeit Deutsch angaben, sowie 32.000 Ungarn, die als ihre Muttersprache Deutsch angaben.[1] 96.000 Ungarn gaben an, zu Hause deutsch zu sprechen.[2] Die ungarndeutschen Mundarten sind Sprachinselmundarten und zeigen zahlreiche Facetten des Sprachgebrauchs einer Sprachinselminderheit.

Erste Überlegungen zu einem Wörterbuch der ungarndeutschen Mundarten stellte bereits Anfang des 20. Jahrhunderts Heinrich Schmidt (1877–1954) an, Professor an der Universität Szeged. Auch Karl Mollay benannte 1960 die Erstellung eines Wörterbuchs der ungarndeutschen Mundarten als wichtiges Ziel.

Das Projekt ist heute am Germanistischen Institut der Eötvös-Loránd-Universität Budapest angesiedelt und hat das Ziel, die stark im Rückgang befindlichen ungarndeutschen Mundarten zu erfassen.[3]

Das wichtigste Standbein des entstehenden Wörterbuchs bildet der erste Halbband des 2008 erschienenen Ungarndeutschen Sprachatlasses mit seinen 230 Lemmata, bzw. die Lemmata des zweiten Halbbandes des Sprachatlasses.[4]

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Mehr Minderheiten in Ungarn, FAZ vom 9. April 2013, S. 5
  2. Doppelt so viele Ungarndeutsche - Endergebnisse der Volkszählung 2011 in Ungarn veröffentlicht (Memento vom 24. Februar 2017 im Internet Archive) im Funkforum
  3. Viktória Nagy und Szimonetta Waldhauser: Projektwerkstatt Wörterbuch der ungarndeutschen Mundarten (WUM) – Werkstattbericht. In: Florian Kührer-Wieslach (Hrsg.): Konzepte des Kollektiven: Spiegelungen. Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas. Verlag Friedrich Pustet, 2020, ISBN 978-3-7917-7319-3 (google.com [abgerufen am 15. Juli 2023]).
  4. Ungarndeutscher Sprachatlas. In: Das Portal der Ungarndeutschen. Abgerufen am 15. Juli 2023 (deutsch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Wörterbuch der Ungarndeutschen Mundarten
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?