For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Universität Pablo de Olavide.

Universität Pablo de Olavide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Universität Pablo de Olavide
Gründung 1997
Trägerschaft staatlich
Ort Sevilla, Spanien
Rektor Vicente C. Guzmán Fluja[1]
Studierende 12.082 (2018/19)[2]
Website www.upo.es
Campus der UPO

Die Universität Pablo de Olavide (spanisch: Universidad Pablo de Olavide) ist eine öffentliche Universität in Sevilla (Spanien).

Hochschulprofil

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung erfolgte 1997[3] und ist somit eine der jüngsten öffentlichen Universitäten Spaniens. Die UPO hat ca. 12.000 Studierende und ist damit kleiner als die ältere und bekanntere Universität Sevilla (spanisch: Universidad de Sevilla). Der ca. 140 ha große Campus der UPO befindet sich am südöstlichen Stadtrand Sevillas, der Hauptstadt Andalusiens.

Die UPO trägt ihren Namen zu Ehren des hispano-peruanischen Aufklärers und Politikers Pablo de Olavide y Jáuregui (1725–1803), der in Sevilla als Stadtplaner und Reformator der Universität von Sevilla wirkte.[4] Die Namensgebung soll dem Wunsch nach einer Öffnung nach Lateinamerika hin Ausdruck verleihen;[3] umgesetzt wird dies u. a. durch kulturelle und wissenschaftliche Kooperationen mit lateinamerikanischen Universitäten.

Der Campus wurde während des Franquismus Anfang der 1950er Jahre errichtet. Von 1956 bis zu ihrer Auflösung 1978 befand sich dort die Universidad Laboral "José Antonio Primo de Rivera", an der Arbeiter oder ihre Kinder eine Lehre, den Meister oder Fortbildungskurse ablegen konnten.[5]

Es gibt sechs Fakultäten:

Forschungszentren

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Universität gehören folgende Forschungszentren:

  • CABD (Andalusisches Zentrum für Entwicklungsbiologie; Centro Andaluz de Biología del Desarollo), ein spanienweit führendes interdisziplinäres Zentrum für Entwicklungsbiologie
  • Zentrum für politische Soziologie (Centro de Sociología Política)
  • CICSMA (Forschungszentrum für Sozial- und Umweltrechnungswesen; Centro de Investigación en Contabilidad Social y Medioambiental)
  • Amerika-Kolleg (El Colegio de América), eine Plattform zur Förderung von Latinoamerika- und Karibik-Studien und der Zusammenarbeit mit dortigen Universitäten.

Spezielle Programme und Stipendien

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es werden zahlreiche Programme und internationale Stipendien angeboten, die Studenten einen Auslandsaufenthalt ermöglichen, unter anderem:

  • Erasmus-Programm
  • Programm Atlanticus (bilaterale Programme für Aufenthalte in den USA, Kanada und Australien)
  • PIMA (“Intercambio y Movilidad Académica”, Programm der Organisation Iberoamerikanischer Staaten)
  • Programm Mexicalia (bilaterales Programm für Aufenthalte in Mexico)
  • Programm UPO-PUCP (bilaterales Programm für Aufenthalte in Peru)
  • Programm "Becas Iberoamérica Santander"

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. https://www.upo.es/rectorado/rector/
  2. https://www.upo.es/transparencia/tema/estudiantes/numero-de-alumnos-matriculados/
  3. a b Vorstellung der UPO durch den Rektor (Memento des Originals vom 21. Februar 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.upo.es
  4. Kurzbiographie von Pablo de Olavide y Jáuregui (Memento des Originals vom 1. Januar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fundaciones.upo.es
  5. Patricia Delgado Granados: La universidad de los pobres. Historia de la Universidad Laboral sevillana y su legado a la ciudad. Sevilla 2005.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Universität Pablo de Olavide
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?