For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Lawrence Livermore National Laboratory.

Lawrence Livermore National Laboratory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Luftbild des LLNL

Das Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) ist eine US-amerikanische Forschungseinrichtung in der Stadt Livermore, die etwa 70 km östlich von San Francisco im Norden des Bundesstaates Kalifornien liegt. Es wurde 1952 (als Lawrence Livermore Laboratory) errichtet, um im Rahmen des nationalen Verteidigungsprogramms an der Planung und Entwicklung von Kernwaffen mitzuwirken und untersteht der National Nuclear Security Administration, einer Behörde des US-Energieministeriums. Insbesondere während der Zeit des Kalten Krieges trug das Zentrum wesentlich zur Sicherheit und Zuverlässigkeit der Waffen bei. Signifikante Teile des SDI-Programms wurden am LLNL erdacht und bearbeitet. Vor allem auf dem Gebiet von Hochleistungscomputern und fortschrittlicher Lasertechniken leistete das LLNL Pionierarbeit. Das LLNL war bzw. ist Standort der bekannten IBM-Supercomputer ASC Purple, ASCI White, IBM Sequoia und Sierra.

Diese Aufgaben bestehen weiterhin. Daneben befasst sich das Zentrum mit der Entwicklung neuer Technologien zur Nutzung von Energiequellen, der Bereitstellung biologischer und umweltrelevanter Daten im Zusammenhang mit dem Einsatz verschiedener Energieformen sowie mit Forschungsarbeiten zur Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen. Die wichtigsten Einrichtungen sind:

Am LLNL arbeiteten bekannte Wissenschaftler, so unter anderem der Physiker Edward Teller, der durch seine Forschungsarbeiten zur Entwicklung der Wasserstoffbombe weltweit bekannt wurde. Benannt wurde auch diese Labor-Institution nach Ernest O. Lawrence, der schon seit 1931 dem Schwesterlabor in Berkeley als Direktor vorstand und dasjenige in Livermore forderte und konzipierte.

Schwesterlabore

Das LLNL ist über vielfache fachliche und persönliche Verbindungen mit den anderen großen Labors des amerikanischen Energieministeriums vernetzt. Diese sind unter anderem:

Direktoren

  • 1952–1958 Herbert York
  • 1958–1960 Edward Teller
  • 1960–1961 Harold Brown
  • 1961–1965 John S. Foster junior
  • 1965–1971 Michael M. May
  • 1971–1988 Roger E. Batzel
  • 1988–1994 John Nuckolls
  • 1994–2002 C. Bruce Tarter
  • 2002–2006 Michael R. Anastasio
  • 2006–2011 George H. Miller
  • 2011–2013 Penrose C. Albright
  • 2013–2014 Bret Knapp (kommissarisch)
  • 2014–2021 William H. Goldstein[1]
  • seit 2021 Kimberly S. Budil

Literatur

  • Hugh Gusterson: Nuclear Rites: A Weapons Laboratory at the End of the Cold War. University of California Press 1996, ISBN 978-0-520213739 (englisch).

Einzelnachweise

  1. William H. Goldstein named director of LLNL. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 5. April 2014; abgerufen am 15. August 2018.

Koordinaten: 37° 41′ 10″ N, 121° 42′ 34″ W

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Lawrence Livermore National Laboratory
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?