For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Kleiner Belt.

Kleiner Belt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kleiner Belt
Blick auf den kleinen Belt bei Gammel Ålbo (links das Festland, in der Mitte die Insel Fænø Kalv, rechts die Insel Fænø)
Blick auf den kleinen Belt bei Gammel Ålbo (links das Festland, in der Mitte die Insel Fænø Kalv, rechts die Insel Fænø)
Blick auf den kleinen Belt bei Gammel Ålbo (links das Festland, in der Mitte die Insel Fænø Kalv, rechts die Insel Fænø)
Verbindet Gewässer Kattegat
mit Gewässer Ostsee
Trennt Landmasse Jütland
von Landmasse Fünen
Daten
Geographische Lage 55° 8′ N, 9° 49′ OKoordinaten: 55° 8′ N, 9° 49′ O
Kleiner Belt (Dänemark)
Kleiner Belt (Dänemark)
Länge 70 km
Geringste Breite 600 m
Größte Tiefe 90 m
Küstenorte Fredericia, Middelfart, Assens
Brücken Lillebæltsbro, Ny Lillebæltsbro
Belte und Sunde in Dänemark und der südwestlichen Ostsee
Belte und Sunde in Dänemark und der südwestlichen Ostsee
Belte und Sunde in Dänemark und der südwestlichen Ostsee

Der Kleine Belt (dänisch Lillebælt) ist die Meerenge zwischen der Halbinsel Jütland (Jylland) und der Insel Fünen (Fyn) in Dänemark. Er ist die westlichste natürliche Verbindung zwischen dem Kattegat im Norden und der Ostsee. Im Norden grenzt der Kleine Belt an einer Linie zwischen Juelsminde und Æbelø an den Samsø Bælt[1] und beginnt mit dem Trichter (dän. Tragten) bei Fredericia. Daran schließt sich der etwa zehn Kilometer lange M-förmig gewundene enge Teil mit einer Breite unter zwei Kilometer an. Im weiteren Verlauf verengt er sich auf etwa 600 Meter, um dann etwa drei Kilometer breit zu werden. Er wird traditionell auch Middelfart Sund oder Snævringen genannt. Der kleine Belt wird auch schlicht nur Belt genannt.

Bei Middelfart sind zwei Brücken über den Kleinen Belt in Betrieb, die alte Lillebæltsbro (Eisenbahn/Straßenbrücke) von 1935 und die Ny Lillebæltsbro (Autobahnbrücke), die 1970 eröffnet wurde. Aufgrund des verschlungenen Verlaufs des Gewässers stehen diese beiden Brücken fast rechtwinklig zueinander. Westlich der alten Brücke überquerten zwei 380-kV-Drehstrom-Freileitungen den Kleinen Belt, die 2014 demontiert wurden. Westlich davon zweigt eine Kolding Fjord genannte Förde ab.

Bei Sønder Stenderup schließt sich an den engen Teil des Belts der 70 Kilometer lange und 10 bis 20 Kilometer breite Teil des Belts an. Dessen südlicher Teil bei der Insel Alsen (dän. Als) wird im Deutschen auch Alsenbelt genannt. Der südostwärts gerichtete Südausgang des Kleinen Belts öffnet sich zur so genannten Dänischen Südsee mit vielen kleinen Inseln südlich von Fünen.

Nach der Definition der International Hydrographic Organization endet der Kleine Belt im Süden an einer Linie von Falshöft (lt. angegebenen Koordinaten genauer vom nordöstlichsten Punkt der Geltinger Halbinsel) nach Vejsnæs Nakke, dem südlichsten Punkt von Ærø.[2]

Etwa neun Prozent des Wasseraustausches zwischen dem Kattegat als Bucht der Nordsee und dem Binnenmeer Ostsee strömt durch den Kleinen Belt. Dabei gibt es einen Einstrom von salz- und sauerstoffreichem Kattegatwasser in der Tiefe und einen Ausstrom von salzarmem Ostseewasser in den oberen Schichten.

In Deutschland ist der Belt durch die erste Strophe des Liedes der Deutschen von Hoffmann von Fallersleben bekannt: „[…] von der Maas bis an die Memel / von der Etsch bis an den Belt […]“. Der Belt stellt darin eine mögliche nördliche Grenze des durch die deutsche Nationalbewegung im 19. Jahrhundert gewünschten geeinten Deutschlands dar. Mit dem Deutsch-Dänischen Krieg und dem Gewinn von Nordschleswig wurde sie verwirklicht.

Im Vordergrund die Eisenbahn-/Straßenbrücke, weiter hinten die Autobahnbrücke

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Horst Meesenburg, Ole Ventegodt: Lillebælt. In: Den Store Danske. Gyldendal. Abgerufen am 2. April 2020.
  2. International Hydrographic Organization: Limits of Oceans and Seas (PDF) Special Publication № 23, 3rd Edition 1953, S. 4, abgerufen am 6. April 2020.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Kleiner Belt
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?