For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Exekutivbediensteter.

Exekutivbediensteter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Exekutivbedienstete (Beamtin der österreichischen Bundespolizei)

Als Exekutivbediensteter (EB) wird in Österreich ein Beamter oder Vertragsbediensteter bezeichnet, der Exekutivdienst verrichtet. Dieses sind meist Angehörige der Wachkörper Bundespolizei und Justizwache, aber auch z. B. Angehörige des EKO Cobra oder der Flugpolizei. Nicht als EB gelten z. B. rechtskundige Beamte des Höheren Dienstes der Sicherheitsbehörden (Polizeijuristen). Exekutivbediensteter ist ein Amtstitel gemäß dem Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979 (§§ 142, 145a BDG[1]). Zusätzlich trägt jeder EB einen Dienstgrad als Verwendungsbezeichnung der österreichischen Exekutivbediensteten.

Der Begriff des EB ist der Nachfolger der Bezeichnungen Wachmann (eigentlich Sicherheitswachebeamter aus dem Bereich des Bundessicherheitswachekorps) sowie des Gendarmen (eigentlich Gendarmeriebeamter aus dem Bereich der Bundesgendarmerie).

Im Bereich der Bundespolizei existieren noch die inoffiziellen Bezeichnungen uniformierter Exekutivbediensteter (uEB), welche für die im täglichen Straßenbild in Erscheinung tretenden, uniformierten Polizisten gilt, sowie ziviler Exekutivbediensteter (zEB), welche für die, vorwiegend Kriminaldienst verrichtenden, zivil gekleideten Polizisten gilt.

Der Exekutivdienst des Bundes hat 2010 einen Personalstand von 29.689 Vollbeschäftigungsäquivalenten (VBÄ). In dieser Zahl sind die Polizei und etwa 3.100 Beamte der Justizwache enthalten. 95,5 Prozent der Exekutivbediensteten sind Beamte. Das mittlere Bruttojahreseinkommen von Exekutivbeamten beträgt € 46.600 und setzt sich aus dem Grundgehalt, Zulagen und Nebengebühren zusammen.[2][3]

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979 aktuelle Fassung
  2. Das Personal des Bundes 2010. Daten und Fakten (Memento vom 4. August 2011 im Internet Archive) Bundeskanzleramt, Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst
  3. Gehaltstabellen für den Exekutivdienst 2011@1@2Vorlage:Toter Link/www.dieexekutive.at (Seite nicht mehr abrufbar, festgestellt im April 2018. Suche in Webarchiven)  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 31 kB)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Exekutivbediensteter
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?