For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Alle Rechte vorbehalten.

Alle Rechte vorbehalten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Alle Rechte vorbehalten“ (englisch: All rights reserved) ist ein aus dem angelsächsischen Urheberrecht (englisch copyright) stammender Satz, der urheberrechtlich geschützten Werken beigefügt wird.

Der Satz geht auf das zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und 19 lateinamerikanischen Staaten geschlossene Buenos-Aires-Abkommen von 1910 zurück. Das Abkommen verlangte in seiner Nr. 3 die Kennzeichnung des Werks mit dem Copyright-Vorbehalt, damit es Urheberrechtsschutz genießt. Nur in diesem Fall verblieben sämtliche durch das Urheberrecht gewährten Rechte (z. B. das Recht, ein Werk in einem bestimmten Gebiet zu veröffentlichen) beim Rechteinhaber, und dieser konnte rechtliche Schritte gegen eine Urheberrechtsverletzung unternehmen.

Die spätere Berner Übereinkunft zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst von 1886 in ihrer Pariser Fassung vom 24. Juli 1971 hat diese Sichtweise aufgegeben. Werken kommt heute auch ohne ausdrücklichen Vorbehaltsvermerk Urheberrechtsschutz zu. Der Werkschutz tritt bereits mit dem bloßen Schöpfungsakt ein.[1] Seit dem Beitritt Nicaraguas am 23. August 2000 zur Berner Übereinkunft sind alle Vertragsparteien des Buenos-Aires-Abkommen zugleich Parteien der Berner Übereinkunft, sodass der in Nr. 3 des Buenos-Aires-Abkommens vorgesehene Vorbehaltsvermerk hinfällig geworden ist.

Heutige Bedeutung

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleichwohl ist der Vermerk (bestehend aus dem Wort „Copyright“ oder dem Zeichen © unter Zusatz des Jahres der ersten Veröffentlichung sowie des vollständigen Namens des Rechteinhabers) auch heute noch verbreitet. Für die Rechteverfolgung in den USA ist er von Vorteil, da damit eine Urheberrechtsvermutung und eine Befreiung von der Kostenvorschusspflicht für Gerichtsverfahren sowie höherer Schadenersatz verbunden sind.[2]

In Deutschland besteht in einem praktisch bedeutungslosen Fall die Möglichkeit, eine Schranke des Urheberrechts durch eine Vorbehaltserklärung zu beseitigen und damit wieder in den vollen Genuss des Urheberrechts zu gelangen (§ 49 Abs. 1 UrhG): Soll ein Zeitungsartikel oder ein Rundfunkbeitrag, der einen Kommentar zu politischen, wirtschaftlichen oder religiösen Tagesfragen zum Gegenstand hat, in einer anderen Zeitung abgedruckt und vervielfältigt oder in einem anderen Rundfunkmedium wiedergegeben werden, so ist dies grundsätzlich als Schranke des Urheberrechts ohne Zustimmung des Urhebers erlaubt; es sei denn, es wurde ein Rechtevorbehalt erklärt. Solche Vorbehaltserklärungen sind jedoch in der Praxis selten.[3]

  • Text der Buenos Aires Convention von 1910 (engl.), (PDF; 71 kB), abgerufen am 2. Juli 2020
  • Text der Berner Übereinkunft vom 9. September 1886 zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst in der revidierten Fassung von Paris vom 24. Juli 1971 (BGBl. 1973 II S. 1069, 1071), (PDF; 7,94 MB), abgerufen am 22. März 2015.

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Rehbinder, Urheberrecht, 16. Aufl. 2010, Rdnr. 157 (S. 71).
  2. Rehbinder, Urheberrecht, 16. Aufl. 2010, Rdnr. 160 (S. 72).
  3. Rehbinder, Urheberrecht, 16. Aufl. 2010, Rdnr. 507 (S. 199).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Alle Rechte vorbehalten
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?