For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Palpata.

Palpata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Palpata

Verschiedene Vertreter der Palpata:
Sabellastarte spectabilis (Grube, 1878) (oben links),
Hydroides norvegicus Gunnerus, 1768 (unten links),
Sabella spallanzanii (Gmelin, 1791) (oben Mitte),
Pista cretacea (Grube, 1860) (Mitte rechts),
Eunice magnifica Grube, 1866 (oben rechts),
Hermione hystricella Milne-Edwards in Cuvier, 1836 (unten Mitte),
Chloeia viridis Schmarda, 1861 (unten rechts).
Aus Ernst Haeckel: Kunstformen der Natur (1904).

Systematik
Reich: Tiere (Animalia)
Überstamm: Lophotrochozoen (Lophotrochozoa)
Stamm: Ringelwürmer (Annelida)
Klasse: Vielborster (Polychaeta)
Unterklasse: Palpata
Wissenschaftlicher Name
Palpata
Rouse & Fauchald 1997

Palpata ist der Name einer Unterklasse teils sessiler und röhrenbauender, teils frei beweglicher, als Filtrierer, Prädatoren (Fleischfresser) oder Aasfresser lebender Vielborster (Polychaeta), die in Meeren weltweit zu finden sind.

Zur vielgestaltigen Unterklasse der Palpata gehört beispielhaft auch der Weihnachtsbaumwurm

Die Palpata zeichnen sich durch ein Paar ventral orientierter Palpen aus, die am Prostomium, lediglich bei den Spionida am Peristomium sitzen. Bei den Aciculata haben diese Palpen eine rein sensorische Funktion, was als ursprüngliches Merkmal gilt. Bei den Canalipalpata weisen die Palpen eine Wimperrinne auf, mit der Nahrungspartikel zum Mund transportiert werden, d. h. die Nahrungsaufnahme ist ihre Hauptfunktion. Auch tragen die Palpen der Canalipalpata oft Tentakel-Cirren, um Nahrungspartikel aus dem Wasser zu filtrieren. Bei der Schwestergruppe der Palpata, den Scolecida, fehlen Palpen.

Die Unterklasse Palpata, die einen Großteil der Gattungen und Arten der Polychaeta umfasst, wird in die beiden Ordnungen Aciculata und Canalipalpata unterteilt.

Die Aciculata bewegen sich in der Regel frei durch Laufen, Kriechen oder Schwimmen, wenn auch manche Arten sich Wohnröhren bauen. Sie entsprechen dem alten Taxon Errantia. Die große Beweglichkeit wird ihnen durch die Aciculae in den Parapodien ermöglicht, kräftige, als Innenskelett dienende Borsten, an denen starke Muskelpakete ansetzen. Ein ausstülpbarer Pharynx mit Kiefern ermöglicht den Aasfressern und Prädatoren die Aufnahme großer Nahrungsbrocken.

Die Canalipalpata sind dagegen sessil und bauen sich stets Wohnröhren. Sie entsprechen einem Teil des alten Taxons Sedentaria, zu dem aber auch die Scolecida zählten. Sie strudeln sich als Filtrierer aus der Wasserströmung Detritus-Partikel heran, was ihnen durch die als komplexe Tentakelstrukturen entwickelten beiden Palpen ermöglicht wird, an denen Wimperrinnen die Nahrungspartikel zum Mund transportieren.

Commons: Palpata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Fredrik Pleijel, Gregory W. Rouse: Palpata. In: The Tree of Life Web Project, 2004.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Palpata
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?