For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for NSH Technology.

NSH Technology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Niles-Simmons - Brand of the NSH Group
Rechtsform Marke
Gründung 1992
Sitz Chemnitz
Leitung Hans J. Naumann
Branche Werkzeugmaschinenbau
Website http://www.niles-simmons.de

Die NSH Technology GmbH (Eigenschreibung NSH TECHNOLOGY GmbH) ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Unternehmen: NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH, RASOMA Werkzeugmaschinen GmbH und WEMA Glauchau GmbH.

Das Unternehmen

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen gehört zu der Niles-Simmons-Hegenscheidt Gruppe mit Sitz in Chemnitz und gehört 2008 nach eigenen Angaben zu den 35 größten Werkzeugmaschinenherstellern der Welt.

Das Unternehmen Niles Tool Works wurde 1833 durch die Brüder James und Jonathan Niles in Cincinnati (Ohio, USA) gegründet. Die deutsche Niederlassung Deutsche Niles-Werke AG Berlin wurde 1898 durch die Niles-Bement-Pond Tool Company gegründet. Im Jahr 1930 erfolgte die Übernahme des Chemnitzer Drehmaschinenbauers Escher und die Umbenennung in Deutsche Niles Werke AG, Werk Siegmar. 1945 wurde der NBP von Chandler-Evans (später Coltec Industries) übernommen. Die Chemnitzer Niederlassung Niles Sigmar wurde 1950 enteignet und in Volkseigentum überführt. Niles Siegmar hatte sich endgültig vom Hauptwerk in Berlin abgekoppelt. Unter dem neuen Namen Großdrehmaschinenbau „8. Mai“ entwickelte sich das Unternehmen zu einem der größten Drehmaschinenhersteller des RGW-Gebietes und wurde 1990 als Unternehmen der Treuhandanstalt wieder zur Niles Drehmaschinen GmbH umfirmiert. 1992 gründete der Eigentümer des amerikanischen Unternehmens Simmons Machine Tool Corporation (heute NSH USA), Hans J. Naumann, in Chemnitz die Niles-Simmons Industrieanlagen GmbH, welche von der Treuhand die Niles Drehmaschinen GmbH kaufte.[1] 2001 wurde die Firma Hegenscheidt im Rheinland übernommen und die Niles-Simmons-Hegenscheidt-Gruppe gegründet. 2022 wurden die Werke Niles-Simmons Industrieanlagen GmbH, RASOMA Werkzeugmaschinen GmbH und Werkzeugmaschinenfabrik (WEMA) Glauchau GmbH zu NSH TECHNOLOGY GmbH fusioniert.

  • Naumann, Hans J.; Müller, Klaus (Hrsg.): Von Escher zu Niles-Simmons – 140 Jahre Drehmaschinenbau in Chemnitz (1874–2014). Heimatland Sachsen GmbH Chemnitz, Chemnitz, 2014, ISBN 978-3-910186-91-0.

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Firmenjubiläum 180 Jahre NILES. Niles-Simmons Industrieanlagen GmbH, Dezember 2013, abgerufen am 21. April 2017.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
NSH Technology
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?