For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Handbuch der historischen Stätten.

Handbuch der historischen Stätten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Handbuch der historischen Stätten ist ein umfangreiches landesgeschichtliches Nachschlagewerk, erschienen im Rahmen von Kröners Taschenausgabe des Stuttgarter Alfred Kröner Verlags in vielen Bänden, das die historischen Stätten der deutschen sowie der an Deutschland angrenzenden Länder erschließt. Zum Inhalt zählen die Beschreibungen von Städten, Flecken, Klöstern, Herrschaftssitzen und anderer historisch bedeutender Stätten.

Handbuch der historischen Stätten Deutschlands

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst hatte der Alfred Kröner Verlag der Reihe den Titel „Handbuch der historischen Stätten Deutschlands“ gegeben. Unter diesem Titel erschienen ab 1958 zwölf Bände, von denen sieben das Gebiet der damaligen Bundesrepublik Deutschland abdeckten (Bayern in zwei Halbbänden) und fünf das Gebiet der damaligen DDR und Berlin (letztere – damals schon – im Wesentlichen gegliedert wie die späteren Fünf Neuen Länder).

Handbuch der historischen Stätten

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Reihe zu erweitern und auch die nach 1945 verlorenen Ostgebiete des Deutschen Reiches, deutsche Siedlungsgebiete in Ostmitteleuropa (Böhmen und Mähren, Siebenbürgen, Nordschleswig) sowie Österreich, Südtirol, die Schweiz und Liechtenstein darstellen zu können, erschienen ab 1966, beginnend mit dem Band Ost- und Westpreußen, weitere Bände unter dem Reihentitel „Handbuch der historischen Stätten“. Die Bandzählung wurde dafür aufgegeben.

Bearbeitungsstand

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Bände beider Reihen wurden im Laufe der Jahrzehnte mehrfach überarbeitet. Dabei wurden die Gesichtspunkte eingearbeitet, die in den Bänden der ersten Generation eher am Rande abgehandelt worden waren, zum Beispiel die Industrialisierung, die Zeit des Nationalsozialismus und der Strukturwandel. So erschien 2006 ein seit 2000 vorbereiteter, neuer Band für Nordrhein-Westfalen, herausgegeben vom Landschaftsverband Rheinland, Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Ebenso erschien 2006 die vierte Auflage des Handbuches für Bayern in zwei Teilbänden.

Erschienene Bände

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Kröner, Stuttgart 1958ff.

Handbuch der historischen Stätten. Kröner, Stuttgart 1966ff.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Handbuch der historischen Stätten
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?