For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Gustav Schalk (Schriftsteller).

Gustav Schalk (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Gustav Schalk (* 21. August 1848 in Vietzig, Kreis Lauenburg i. Pom.; † 22. November[1] oder 23. November[2] 1929 in Kloster Zinna, Kreis Jüterbog-Luckenwalde) war ein deutscher Lehrer und Schriftsteller.

Grabstein in Kloster Zinna (2020)

Nach Abschluss seines Studiums arbeitete Schalk als Lehrer zunächst in Berent in der Provinz Westpreußen, dann am Internationalen Institut in Grenchen in der Schweiz und an der Höheren Töchterschule in Solingen. Er verließ schließlich den Lehrerberuf und lebte als freier Schriftsteller.

Schalk veröffentlichte als Schriftsteller unter anderem Bearbeitungen von germanischen Heldensagen. Einige seiner Werke erschienen in hohen Auflagen und sind bis heute im Buchhandel erhältlich.

Werke (Auswahl)

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Nordisch-germanische Götter- und Heldensagen. 1. Auflage. 1881.
  • Heldenfahrten. 1885.
  • Paul Beneke. Ein harter deutscher Seevogel. 1902. (über den Danziger Seehelden des 15. Jahrhunderts Paul Beneke)
  • Meisterbuch deutscher Götter- und Heldensagen. 1. Auflage. 1911.
  • Fritz Raeck: Pommersche Literatur. Proben und Daten. Pommerscher Zentralverband, Hamburg 1969, S. 354.

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Gustav Schalk bei www.literaturport.de. So auch auf dem Grabstein.
  2. Fritz Raeck: Pommersche Literatur. Proben und Daten. Pommerscher Zentralverband, Hamburg 1969, S. 354.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Gustav Schalk (Schriftsteller)
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?