For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Ernst Fischer (Germanist).

Ernst Fischer (Germanist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ernst Fischer im August 2007

Ernst Fischer (* 19. Februar 1951 in Wien) ist ein österreichisch-deutscher Germanist und Professor für Buchwissenschaft.

Ernst Fischer studierte an der Universität Wien und wurde dort 1978 promoviert. Von 1979 bis 1988 war er wissenschaftlicher Assistent und Akademischer Rat auf Zeit an der Universität München, wo er sich 1989 habilitierte. Anschließend war er Privatdozent und Oberassistent in München, 1993 Gastprofessor an der Universität Wien. Von 1993 bis zu seinem Ruhestand 2014 war er Professor am Institut für Buchwissenschaft der Universität Mainz.

Fischers Forschungsschwerpunkt ist die Buchhandelsgeschichte vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Zurzeit arbeitet er an der Geschichte des deutschen PEN-Klubs und beschäftigt sich mit kommunikationstheoretischen Grundlagen der Buchgeschichte. Nach über zwanzigjähriger Bearbeitung des Themas erschien 2011 Fischers biographisches Handbuch Verleger, Buchhändler & Antiquare aus Deutschland und Österreich in der Emigration nach 1933.[1]

Veröffentlichungen (Auswahl)

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Verleger, Buchhändler & Antiquare aus Deutschland und Österreich in der Emigration nach 1933. Ein biographisches Handbuch. Verband Deutscher Antiquare e. V. Elbingen 2011, ISBN 978-3-98122232-6.
  • als Herausgeber: Die Welt in Leipzig: Bugra 1914. Maximilian-Gesellschaft, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-921743-63-8.

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. boersenblatt.net (Memento vom 27. Juli 2014 im Internet Archive)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Ernst Fischer (Germanist)
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?