For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Dreiseithof (Angeln).

Dreiseithof (Angeln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ein Dreiseithof im östlichen Angeln

Der Dreiseithof (dänisch: Trefløjet gård) ist eine für die Halbinsel Angeln im Norden Schleswig-Holsteins kennzeichnende Hofform, die sich im 19. Jahrhundert herausbildete. Die beiden Wirtschaftsgebäude (Stall und Scheune) liegen einander gegenüber, während das vielfach in bürgerlichem Baustil gehaltene Wohnhaus die Rückseite des Hofes bildet. Häufig angebautes Nebengebäude ist die Abnahme (das Altenteil).

Die Dreiseithöfe entstanden, als durch die Bodenreform seit Ende des 18. Jahrhunderts große Teile des Grundbesitzes der Güter und Herrensitze verkoppelt und an frühere Leibeigene und Kätner verteilt wurden und so sich ein bodenständiges freies Bauerntum entwickeln konnte. Das Zusammenleben von Vieh und Mensch unter einem Dach, wie im früheren Geestharden- oder Fachhallenhaus, erschien auf Grund sich verbessernder Hygiene nicht mehr ratsam. Erstes Vorbild der entstehenden Dreiseithöfe war die vielfach ebenfalls dreiseitige Anlage von Gutshöfen und Herrenhäusern. Ein bedeutender Baumeister von Dreiseithöfen war Nicolaus Clausen aus Steinbergkirche.

Die tiefgreifenden Veränderungen in der Landwirtschaft haben die Wirtschaftsgebäude weitgehend überflüssig werden lassen, weshalb sie, wenn sich nicht eine andere Nutzung findet, zunehmend verfallen. Der Angeliter Dreiseithof ist durch diese Entwicklung in seinem Bestand stark gefährdet, die Zahl der noch vollständigen Hofanlagen nimmt ständig ab.

  • Anita Hagemeier-Kottwitz: Angeliter Dreiseithofanlagen. Neumünster 1982, ISBN 3-529-02458-9
  • Berndt Lassen: Verfall der Dreiseithöfe in Angeln. In: Der Maueranker, September 2000
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Dreiseithof (Angeln)
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?