For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Diskussion:Beigeordneter.

Diskussion:Beigeordneter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Allgemeines

[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist fachlich ungenügend. Es wird die Rechtslage einzelner Bundesländer ohne jeden Gesetzesbezug dargestellt.

Und das Ganze auch noch unter Vernachlässigung der östlichen Bundesländer und ohne zu nennen, wo das Geschriebene zutreffend ist.--و ‎ © 00:13, 5. Apr. 2009 (CEST)Beantworten

Auf den ersten Blick ist der Artikel gar nicht so schlecht, trotz obiger Kritik. Manches ist gar nicht irgendwo festgeschrieben, sondern alte Übung. Ich empfehle, die Hauptsatzungen der jeweiligen Gemeinden (auch Städte sind nichts als Gemeinden) durchzulesen; sie sind vielfach im Netz nachzulesen. Das gilt auch für den Begriff "Stadtrat" als Bezeichnung für die Beigeordneten, der lt. diesem Artikel angeblich in Niedersachsen vorgeschrieben sei. Soweit ich es sehe (ohne Nachweis!), handelt es sich lediglich um eine alte Übung für die Kreisfreien Städte im ehemaligen Preußen, wozu Niedersachsen genauso wie NRW, jeweils teilweise, gehört. Vgl. z.B. die Hauptsatzung in Dortmund unter "Dortmund Hauptsatzung Beigeordnete". Dort findet sich die Zahl der Beigeordneten und die Angabe, daß die Dienstbezeichnung für diese das Wort "Stadtrat/-rätin" sei. Hier der Wortlaut:
"§ 25 Beigeordnete
(1) Der Rat wählt bis zu 9 hauptamtliche Beigeordnete.
(2) Der (Die) allgemeine Vertreter(in) des Oberbürgermeisters (der Oberbürgermeisterin) hat die Amtsbezeichnung "Stadtdirektor(in)", die übrigen Beigeordneten haben die Amtsbezeichnung "Stadtrat" ("Stadträtin").").
Andere Kreisfreie Städte sind, ohne Vorgabe von "oben", schon längst von dieser Regelung abgerückt. --146.60.210.78 00:12, 11. Sep. 2013 (CEST)Beantworten

Aufteilung Bundesländer

[Quelltext bearbeiten]

Ich denke, dass der Artikel in Bundesländer aufgeteilt werden sollte, anstatt zu versuchen unter "Wahl" usw. allgemein über Beigeordnete in Deutschland zu schreiben. Z. (Diskussion) 23:14, 24. Jan. 2014 (CET)Beantworten

Aufteilung begonnen

[Quelltext bearbeiten]

Die bisherigen Bearbeitungen gehen - erkennbar - von der Hessischen Magistratsverfassung aus. Die ist aber "einzigartig" und bildet deshalb den Typus nicht ausreichend ab. Ich habe begonnen, umzustellen, noch anderweitig brauchbares wurde vorerst auskommentiert. Der Artikel muss aber nicht vom hessischen "Kollegialorgan" aus gedacht (und geschrieben) werden, sondern genau anders herum: Hessen ist ein Sondermodell innerhalb des allgemeinen Typus.--Rote4132 (Diskussion) 00:37, 8. Aug. 2017 (CEST)Beantworten

Niedersachsen

[Quelltext bearbeiten]

In Niedersachsen sind Beigeordnete keine Beamten auf Zeit (Dezernenten), sondern Abgeordnete (früher: Ratsherren) mit Stimmrecht (§ 74 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz. --Malabon (Diskussion) 22:01, 12. Aug. 2019 (CEST)Beantworten

[Quelltext bearbeiten]

Der Link zu EN:WP "Municipal Commissioner (India)" ist falsch, denn bei einem deutschen Beigeordneten handelt es sich in keinem der verschiedenen Modelle um eine Person, die von staatlicher Seite bestimmt wird. Der Beigeordnete wird auf jeden Fall als Teil der kommunalen Selbstverwaltung von der Kommune selbst bestimmt. Allenfalls bedarf es der Bestätigung durch den zuständigen Regierungspräsidenten (wie z.B. in NRW). Der Funktionsbeschreibung nach ist die Verlinkung zu "Deputy mayor" wohl die richtige, da " and may function as chief operating officers" and "There may be within the same municipal government one or more deputy mayors appointed to oversee policy areas". Die Verlinkung des "Deputy mayor" zu DE:WP "Vizebürgermeister" wiederum ist mehr als zweifelhaft, da viele Aspekte des Deputy mayor mit dem Vizebürgermeister nicht erfasst werden. Hinzu kommt, daß zumindest in NRW ein Vizebürgermeister vollkommen unbekannt ist (dort gibt es Oberbürgermeister und Bürgermeister, vgl. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=2&ugl_nr=2023&bes_id=6784&menu=1&sg=0&aufgehoben=N&keyword=gemeindeordnung#det0), viele Tätigkeiten des Deputy mayor von Beigeordneten, sogenannten Dezernenten erbracht werden. --217.91.241.137 15:37, 13. Nov. 2019 (CET)Beantworten

Einleitungssatz

[Quelltext bearbeiten]

Beigeordnete sind in den meisten Ländern Deutschlands nach den jeweiligen Gemeinde- und Kreisordnungen Stellvertreter des Bürgermeisters oder des Landrats.“ Das ist schlicht falsch. Beigeordnete sind, außer in Nie dersachsen, Dezernenten als Wahlbeamte, von denen nur einer die genannte Stellvertreterstellung innehat. --Malabon (Diskussion) 22:49, 4. Mär. 2022 (CET)Beantworten

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Diskussion:Beigeordneter
Listen to this article

This browser is not supported by Wikiwand :(
Wikiwand requires a browser with modern capabilities in order to provide you with the best reading experience.
Please download and use one of the following browsers:

This article was just edited, click to reload
This article has been deleted on Wikipedia (Why?)

Back to homepage

Please click Add in the dialog above
Please click Allow in the top-left corner,
then click Install Now in the dialog
Please click Open in the download dialog,
then click Install
Please click the "Downloads" icon in the Safari toolbar, open the first download in the list,
then click Install
{{::$root.activation.text}}

Install Wikiwand

Install on Chrome Install on Firefox
Don't forget to rate us

Tell your friends about Wikiwand!

Gmail Facebook Twitter Link

Enjoying Wikiwand?

Tell your friends and spread the love:
Share on Gmail Share on Facebook Share on Twitter Share on Buffer

Our magic isn't perfect

You can help our automatic cover photo selection by reporting an unsuitable photo.

This photo is visually disturbing This photo is not a good choice

Thank you for helping!


Your input will affect cover photo selection, along with input from other users.

X

Get ready for Wikiwand 2.0 🎉! the new version arrives on September 1st! Don't want to wait?